Zur 2. Auflage: „Die Ära der schweigenden Muse“

Hallo allerseits,

endlich ist es soweit und die zweite Auflage von „Die Ära der schweigenden Muse“ ist im Handel erhältlich.

Natürlich blieb die Kerngeschichte identisch mit der ersten Auflage, nichtsdestotrotz habe ich eine Menge Schönheitskorrekutren durchgeführt. Und damit meine ich nicht allein das Cover.

Mir ist vor allem aufgefallen, wie sehr sich mein Schreibstil in den letzten Jahren verändert hat. Immer wenn es heißt, dass man schreiben lernt, indem man schlicht und ergreifend einfach weiter schreibt, hört sich das eigentlich viel zu simpel an. Und doch sind es wahre Worte.

Obschon ich nicht alle meine Geschichten, die ich in den letzten Jahren schrieb, auch veröffentlichte, so halfen sie mir doch, einen gewissen Stil zu entwickeln, der mir am Anfang noch fehlte. Beim Überarbeiten des Romans fiel mir diese Entwicklung tatsächlich zum ersten Mal richtig auf.

Das Buch ist dadurch ein wenig kompakter geworden. Ich habe viele Sätze gekürzt, neu umgeschrieben oder schlicht und ergreifend weggelassen. Dabei habe ich natürlich immer versucht, die Geschichte im Kern so zu lassen wie man sie kennt.

Am Ende erscheint das Buch mit einer geringeren Seitenanzahl aber genau so viel Inhalt. Dazu gibt’s ein neues Cover. Den Inhalt der Geschichte findet ihr hier.

Und für eine Leseprobe geht hier zum BoD-Buchshop.

Bis zum nächsten Buch,

Pola 🙂

Die Ära der schweigenden Muse

 

Foto: fotolia by adobe ©labitase

Inhaltsangabe:

1924

Olivia will mehr vom Leben!

Unzufrieden mit ihrem Dasein als Kellnerin in einem kleinen schlesischen Café, möchte Olivia Bergmann ihrem Traum nachgehen und eine gefeierte Stummfilmschauspielerin werden. Durch Zufall erhält sie die Möglichkeit nach Amerika auszuwandern. Kurzerhand beschließt sie ihr Leben zu ändern…
…und landet in einer Mondscheinkneipe in Mitten der amerikanischen Prohibition!

Zwischen Jazzmusik und gestrecktem Whisky strebt Olivia zum Weltruhm!
In binnen von wenigen Wochen steigt sie zu einem gefragten Star auf, heiratet sogar einen bekannten Drehbuchautor, wenn auch nicht ganz uneigennützig.
Ihr Leben erscheint oberflächlich prächtig. Rauschende Partys, Männer und Ansehen gehören nun zu ihrem dekadenten Leben.
Ihre Konkurrentinnen bringt sie rasch zu Fall, meistens durch ihre eigene Hand. Sie steht kurz davor, zur lebenden Legende aufzusteigen.

Doch der Ruhm hat seinen Preis! Und das Karma schlägt ein wie eine Bombe.
Denn bei aller Feierlaune übersieht man schnell, dass die Roaring Twenties in einer knallharten Depression endeten…

 

Intressiert? Hier geht’s zum BoD-BuchshopDort findet man ebenso eine Leseprobe.


Die Ära der schweigenden Muse, 408 Seiten, EUR 12,99-, (Print), EUR 8,99-, (e-book)