Die Adaire Chroniken – News!

Hallo allerseits,

wie ihr womöglich gesehen habt, gab es in den letzten Monaten nicht allzu viele News von mir. Das hatte vor allem mit einer großen Schreibkrise zu tun, unter der ich bis vor kurzem litt und die mich auch weiterhin noch immer ein bisschen beschäftigt.

Nichtsdestotrotz möchte ich mitteilen, wie es mit den Adaire Chroniken und der zweiten Staffel weitergehen wird.

Ich habe vor, eine zweite Staffel zu schreiben. Ich weiß aber auch, weil ich meine Ideen dazu bereits im Kopf habe, dass die Staffel deutlich länger wird, als die vorangegangene.

Das Problem: Die Buchverkäufe der ersten Staffel verliefen etwas schleppend. Das heißt mehr oder minder, dass ich schauen muss, wie viel Zeit ich in die Herstellung der zweiten Staffel setze. Auch weil ich momentan denke, mit anderen Geschichten mehr Leute anzusprechen.

Gerade weil die neue Staffel sehr lang sein wird, habe ich schon am Ende der ersten Staffel beschlossen, die neue Geschichte einmal komplett runterzuschreiben und sie dann in die verschiedenen Bookisodes aufzuteilen (ich schätze, es wird die 1000er Marke überschreiten, ergo kann ich die Masse an Text bei BoD unmöglich als ein komplettes Buch veröffentlichen. Ich glaube, 800 S. sind da das Minimum). Das wird natürlich Zeit in Anspruch nehmen. Allein die Korrekturen werden lange dauern.

Genau aus diesem Grund kann ich unmöglich sagen, wann ich wieder dazu kommen werde, das Buch weiterzuschreiben. Ich mag die Adaires sehr und schreibe ihre Geschichten auch wahnsinnig gerne auf. Nichtsdestotrotz muss ich Prioritäten setzen. Ich finde momentan bloß sehr wenig Zeit für das Buch. Vor allem, weil ich weiß, wie lange die erste Staffel mich an Zeit kostete.

Bei Neuigkeiten zu dem Thema, werdet ihr wie immer hier als erstes informiert!

Alles Gute und bis bald!

Pola

Zu Schreibblockaden

Hallo allerseits,

nach langer Zeit folgt endlich wieder ein Beitrag meinerseits 🙂 Diesmal dreht sich alles um Schreibblockaden.

Tatsächlich kämpfe ich dieses Jahr sehr mit dem Problem und das ist auch mehr oder minder der Grund, warum es so schleppend mit Veröffentlichungen im Jahr 2021 vorangeht.

Es ist nicht das  erste Mal, dass ich eine Schreibblockade habe, diesmal nimmt sie jedoch große Ausmaße an. Ich schreibe seit Monaten an Converted, trotzdem schaffe ich es nicht, die Geschichte so zu schreiben, dass sie mir wirklich gut gefällt. Ich habe die Geschichte etwa vier bis fünf Mal neu angefangen und ich kann auch sagen, dass ich sie bereits mehrmals fertig geschrieben habe. Allerdings nie zu meiner wirklichen Zufriedenheit.  Mittlerweile schlaucht mich die Geschichte sehr, weil ich der Meinung bin, dass irgendetwas fehlt oder der rote Faden verloren geht. Die Geschichte spukt so stark in meinem Kopf, dass ich es auch nicht schaffe, ein anderes Buch zu beginnen. Etwas, was die Schreibblockade nur noch vorantreibt.

Mein neuster Lösungsversuch lautet daher, die Geschichte arg zu verschlanken. Ich hoffe, dass ich das Buch dadurch endlich fertig kriege. Es ist frustrierend, da ich eine Menge guter Ideen für die Folgebände habe, mich dieses erste Buch aber momentan von allem anderen abhält. Ich schaffe es nicht einmal, die Adaire Chroniken weiterzuschreiben, obwohl die Geschichte sonst sehr gut von der Hand geht. Ähnlich ist es mit Stand-alones. Dieses Jahr kamen mir einige Ideen, dennoch rechne ich nicht damit, die Geschichten niederzuschreiben, bis ich dieses verflixte Problem mit Converted gelöst habe.

Mein Problem ist, dass ich die Geschichte nicht veröffentlichen möchte, bevor ich damit zufrieden bin. Ich weiß, Fehler kommen vor, doch ich fühle mich nicht gut dabei, es im derzeitigen Format zu publizieren. Allerdings ist das Cover bereits fertig, was mich sehr freut. Insofern gibt es wenigstens dahingehend gute Nachrichten!

Wenn es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr es hier zuerst. Bis dahin wünsche ich allen einen schönen Herbstanfang!

Pola

%d Bloggern gefällt das: