Ist ein neuer Self-Publisher-Blog von Nöten?

Ich kann diese Frage ganz klar beantworten: Wohl eher nicht, nein.
Man braucht keinen neuen Blog, indem jemand euch die Gründe erklärt, warum man schreibt, wie man schreibt, weshalb sich Charaktere auf die eine oder andere Art entwickeln. Man benötigt nicht erneut den Leidensweg eines Self-Publisher-Autors, wieso, weshalb oder warum man nun auf eigenem Wege versucht, seine Romane an den Mann oder die Frau zu bringen.
Davon gibt es wirklich genug im Internet zu finden.
Doch darum geht es im Grunde eigentlich auch nicht. Im Grunde begibt sich ein Leser auf ebendiese Blogs, weil man
– entweder dieselben Fragen hat, die ein Blogger in einem seiner Artikel beantwortet
– oder die Bücher des Autors las und nun mehr über ebendiesen erfahren möchte und dabei am Blogbeitrag hängenbleibt.
Insofern kann ich niemandem hier versprechen, keine Blogthemen über verschiedene Schreibweisen oder Charakterentwicklungen zu verfassen. Das möchte ich auch gar nicht. Ich kann nicht einmal versprechen, regelmäßig etwas zu posten.
Aber ich kann eines: Versuchen, dass man wenigstens für eine Weile an meinen Worten hängen bleibt, um so nachher eventuell auch auf meine Bücher aufmerksam zu werden.
Denn seien wir einmal ehrlich…genau darum geht es doch, oder nicht?

Insofern, einen schönen Tag!

Eure Pola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.