Blogbeitrag zu : Converted – Der Anfang

Hallo, liebe Leser!

Endlich ist es da! Die erste Episode der ersten Staffel Converted.

Erste Episode? Erste Staffel?

Genau, für die Bücherreihe rund um Áine (sprich: Ahn-Ye), einen konvertierten Rachedämon (Was genau „konvertiert“ bedeutet, erklärt sich im Buch – also unbedingt lesen 😉 )die dazu auserwählt wurde, die Erde vor einer baldigen Höllenfahrt zu retten.
Da ein solches Thema zweifelsohne eine Vielzahl von Ideen einschließen kann, entschloss ich mich, diesmal etwas anderes zu probieren und einzelne Kurzgeschichten zu schreiben, die am Ende zu einer Art Staffel zusammenwachsen. Ergo, einem zusammenhängenden Konstrukt, ähnlich wie im Fernsehen.
Eine solche Art zu schreiben, ist seit der Erfindung der e-books und dem Selfpublishing vielleicht nicht neu, allerdings auch nicht so gewöhnlich wie man denken könnte. Ich habe mich klassisch dazu entschlossen, den einzelnen Kurzgeschichten den bekannten Namen Episoden zu geben, allerdings findet man diese Art zu schreiben u.a.  ebenso unter den Namen Bookisodes oder auch Novelsodes.
Ich mochte diese Art zu schreiben eigentlich schon ziemlich lange, allerdings ist es – sofern man vorhat ein Buch einem Verlag zu schicken – eher schwer umzusetzen, weshalb ich lange beim klassischen Stil des Bücherschreibens hängenblieb. Die letzte Wahrheit ist vielleicht vom Stil her ähnlich geschrieben, auch hier überlappen sich einzelne Lebensgeschichten hin und wieder oder aber die Storylines stehen für sich selbst.

Doch zurück zu Converted.
Converted spielt im Jahre 2003 in einer kleinen Stadt namens Hel. Vergeblich wird man den genauen Standpunkt der Stadt in den Geschichten suchen. Ehrlicherweise kann ich gestehen: Ich weiß selbst nicht genau, wo sich Hel befindet, denn ich habe mir absichtlich keine Gedanken bei dem Standort gemacht, so kann ich die Geschichte viel freier gestalten, ich muss auf wenig Rücksicht nehmen, sondern kann die Storylines formen wie ich möchte.

Converted ist eine Fantasy-Geschichte. Die Figuren (Rachedämonen, Grendel, Teufel, Vampire, etc…) basieren auf Mythologien, Sagen oder Märchen. Dabei habe ich absichtlich Wert darauf gelegt, das Buch nicht allzu stark in die Brutalität abdriften zu lassen, wie mancher sich eventuell erhoffen mag, sofern er hört, dass es um die Apokalypse oder den Teufel geht.

Die erste Staffel Converted umfasst zehn Einzelepisoden. Erst einmal werde ich jede Episode einzeln als e-book herausbringen. So kann jeder schauen, ob ihm die Episoden gefallen.
Ich hoffe, ihr werdet einen Blick auf Áine und ihre Freunde werfen, es lohnt sich auf jeden Fall!

Eure Pola